Regenwasser

  • Regenwasser - Niederschlagswasser-Gebühr

    Mit einer Länge von rund 20 km durchzieht das Regenwasser-Kanalnetz das gesamte Stadtgebiet von Hitzacker/Elbe. Das Kanalnetz wird als Trennsystem betrieben, d.h. Regen- und Schmutzwasser werden in getrennten Leitungen abgeleitet. Während das Schmutzwasser mit Unterstützung von Pumpwerken zur Kläranlage fließt und dort gereinigt wird, fließt das Regenwasser direkt in ein Gewässer.

    Nur bei Elb-Hochwasser muss mit Hilfe der Regenwasserpumpwerke das Regenwasser in die Jeetzel gepumpt werden. Täglich fließen durchschnittlich ca. 500 m³ Schmutzwasser zur Kläranlage. Die Regenwassermengen, die bei einem Starkregen in die Gewässer eingeleitet werden, können 10.000 bis 15.000 m³ pro Tag betragen. Das gesamte System ist für die Spitzenwerte an regenreichen Tagen ausgelegt.

    Der Rechtsprechung des Verwaltungsgerichtshofes folgend, wird die Gebühr für die Abwasserentsorgung in einen Schmutzwasser- und einen Niederschlagswasser- Anteil getrennt.

    Die zur Berechnung notwendigen Daten wurden bereits im Oktober 2006 erhoben. Grundlage für die Berechnung der Niederschlagswassergebühr ab 01.07.2010 sind also die in Zusammenarbeit mit den Grundstückseigentümern ermittelten Daten über versiegelte und nicht versiegelte Flächen.

    Sollte es auf Ihrem Grundstück seit 2006 bauliche Veränderungen in Bezug auf versiegelte Flächen gegeben haben, sind Sie entsprechend der Abwassersatzung verpflichtet, den WV hiervon schriftlich zu unterrichten. Bitte benutzen Sie die Änderungs-Formulare (PDF), die wir im Internet für Sie zusammengestellt haben oder teilen Sie uns die Veränderungen formlos mit.

     

  • Wasserverband Dannenberg-Hitzacker kAöR

    Kompetent. Nachhaltig. Regional.

    Wasserverband Dannenberg-Hitzacker kAöR
    Rehfeldstraße 4
    29451 Dannenberg (Elbe)
    Telefon: 05861 / 800 98 0
    Telefax: 05861 / 800 98 88
    E-Mail:  info(at)wv-dan.de

    Öffnungszeiten:
    Mo. - Do.  8.00 bis 16.30 Uhr
    Fr.            8.00 bis 12.30 Uhr